Veranstaltung zum „Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut“ am 17.10.2017


Chancengerechtigkeit – für arme Kinder in einem reichen Land

Mit einer Veranstaltung unter dem Titel „Chancengerechtigkeit – für arme Kinder in einem reichen Land“  beging die Ökumenische Aktionsgruppe Dresden nunmehr zum vierten Mal infolge in unserer Stadt den „Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut“ am 17.Oktober 2017. Gastgeber für die Durchführung der Veranstaltung war die Evangelisch-Lutherische Christuskirchgemeinde Dresden-Strehlen. Die Veranstaltung fand in Kooperation des Deutschen Kinderschutzbundes e.V. Landesverband Sachsen, der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Ökumenischen Aktionsgruppe Dresden statt.

Die Veranstalter danken dem Ökumenischen Informationszentrum e. V. und der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Strehlen für ihre Unterstützung.

18.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst, in der Christuskirche,

Prediger: Bernd Siggelkow, Pfarrer, Gründer und Vorstand des Christlichen Kinder- und Jugendwerks „Die ARCHE“ Berlin.
Organist: Kantor Burkhard Rüger, Ev.- Luth. Christuskirchgemeinde Strehlen – Dresden
Weitere Mitwirkende: Friedrich-Wilhelm Junge, Schauspieler, Dresden, Fackeltanzgruppe „Anamé“, Dresden, Pfarrer und Gemeindeglieder konfessionell verschiedener Kirchgemeinden der Stadt Dresden.

19.30 – 21.30 Uhr Fachveranstaltung mit Podiumsdiskussion und Plenum im Kirchgemeindesaal Elsa-Brändström-Str. 1.

Thema: „Chancengerechtigkeit – für arme Kinder in   einem reichen Land“

Referent:  Herr Prof. Ullrich Gintzel, Sozialwissenschaftler, Vorstandsvorsitzender des DKSB, Landesverband Sachsen.
Podiumsgespräch zum Thema der Veranstaltung
Teilnehmer: Prof. Ullrich Gintzel, Pfarrer Bernd Siggelkow sowie Vertreter der Kommunalpolitik- und Praxisprojekten
Moderatorin: Eva Brackelmann, freie Journalistin, Leipzig.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Lesen sie hier den Bericht zum Tag der Armut 2017.