Den Lügnern auf der Spur – Aus dem Leben eines Statistikers in Politik und Wirtschaft


Einladung am Sonnabend, den 28. Januar 2017, 18:00 Uhr, Gut Gödelitz, Alte Schäferei

Eine Veranstaltung des ost-west-forums Gut Gödelitz e.V. auf Anregung der Ökumenischen Aktionsgruppe Dresden.

Vortrag und Gespräch mit Professor Dr. Gerd Bosbach, Mathematiker, Statistiker, Autor

Statistik-Vorlesungen und -Prüfungen bereiten vielen Studenten Unbehagen – wer Mathematik und Statistik nicht freiwillig und mit Freude studiert, empfindet das Fach oft als trocken, als Ballast, als eine Hürde, an der man schnell scheitern kann. Auch scheint es keine besonders seriöse Wissenschaft zu sein – am liebsten wird dafür Winston Churchill in den Zeugenstand gerufen, der ja gesagt haben soll, dass er keiner Statistik traue, die er nicht selbst gefälscht habe. Dass dies wiederum eine Fälschung aus Goebbels Propagandaministerium sein soll, um Churchill als Lügner bloßzustellen, macht die ganze Angelegenheit nicht viel besser.
Dennoch: Ohne Statistik ist das Leben in Politik und Wirtschaft nicht mehr vorstellbar. Fast jede Auseinandersetzung, jede Diskussion wird mit statistischen Zahlen geführt, um den Argumenten Gewicht zu verleihen. Wer damit nicht umgehen kann, wird scheitern.
Deshalb haben wir den Mathematiker Professor Dr. Gerd Bosbach eingeladen. Er weiß aus langjähriger Erfahrung, dass Zahlen überall als Entscheidungsgrundlage dienen. Und dass meist Interessen hinter den Darstellungen verborgen sind. Deshalb sollten wir die Tricks der Zahlenjongleure durchschauen. Die Frage, wie seriös Statistik ist, bleibt deshalb um so wichtiger. Und ob es möglich ist, Tiefen und Untiefen des Fachs auch für Laien erkennbar zu machen.
In lockerer, leichter Form wird uns Professor Bosbach in die Untiefen der Nutzung von Statistik einführen. Sein humorvoller und spannender Berichtstil hat ihn bis zum Kabarett-Talk „Pelzig hält sich“ gebracht und macht vergessen, dass er Mathematiker ist.
Von ihm stammt der Satz: „Politiker benützen Statistik wie ein Betrunkener den Laternenpfahl: Nicht um die Sache zu beleuchten, sondern um sich daran festzuhalten“
Wir freuen uns, Professor Bosbach als Gast des ost-west-forums auf Gut Gödelitz begrüßen zu dürfen. Zum Vortrag und dem anschließenden Gespräch möchten wir Sie herzlich einladen.
Mit freundlichen Grüßen
Axel Schmidt-Gödelitz, Vorstandsvorsitzender